Erfahrungsberichte


Mrutzek Algen-Ex

Beschreibung:

Bei allen Algenproblemen im Meerwasseraquarium mit breitem Anwendungsspektrum. Wirkt äußerst wirkungsvoll gegen einzellige Algen wie Dinoflagellaten, Diatomeen, oder Goldalgen, sowie gegen alle höheren Algen wie z.B. Fadenalgen oder Bryopsis. Zooxanthellate Korallen nehmen bei normaler Anwendung keinen Schaden. Der Einsatz im Riffaquarium stört in keinster Weise die Bakterienflora und wirkt daher nicht destabilisierend auf das Aquarienmilieu. AlgenEx hilft sicher gegen alle Algen im Meerwasser ohne die Korallen zu schädigen (hilft nicht gegen Cyanobakterien!)

Erfahrung:
Man muss dringend dazu raten, vor der Behandlung sämtliche Schwämme aus dem Aquarium zu entfernen und bis Behandlungsende (Wasserwechsel, Aktivkohle(!)) separat zu hältern!!!
Das Mittel wurde bei mir wie beschrieben angewendet (und sogar leicht unterdosiert), dennoch traten nach 1,5 Wochen innerhalb 24 Stunden massive Probleme auf: Alle Schwämme, ausser orangener Rindenschwamm) sind abgestorben und eine massive Echinopora lamellosa hat sich komplett aufgelöst. Trotz sofortigem Umsetzen und Kohlefilterung nicht mehr zu retten.

Ich habe den Eindruck, dass das Präparat doch auch einiges an Flora und Fauna zerstört. Nach erfolgter Anwendung bildeten sich im Bodengrund (ca5cm hoch) sichtlich große anerobe Zonen und insgesamt kann man sagen, dass der Bodengrund (vermutlich durch abgestorbenes Material oder nach der Behandlung mangelnde, abbauende Mikroflora/fauna) stark verschlickt/verstopft ist.

Positiv : die Algen sind auch weg :o|
Empfehlen kann ichs das Mittel dennoch leider nicht - da muss man wohl noch etwas mehr forschen!
Tunze NanoStream

Beschreibung:

Die Turbelle® nanostream verreinigt Ästhetik und Funktion, schafft neues Denken. Diese innovative Strömungspumpe stellt einen neuen Rekord auf: Mit nur 70mm Durchmesser erreicht sie einen Wasserdurchfluss von bis zu 4500l/h bei nur 8W Energieverbrauch. Die Pumpe beinhaltet einen riesigen Ansaugkorb für das angesaugte Wasser, sie vermeidet ein vorzeitiges Verschmutzen. Die Kugelform erlaubt eine geniale 3D Einstellung der Strömungsrichtung. Als Befestigung enthält die Turbelle® nanostream serienmäßig einen Magnethalter und ermöglicht dadurch ein unkompliziertes Befestigen an jeder Stelle der Aquarienscheibe.

Erfahrung:
Die Strömungsart die diese Pumpen erzeugen, ist langsam, quellend aber dafür flächendeckend. Schmutzpartikel etc. werden leider nicht, wie mit einer starken Förder- oder Strahlpumpe, so lange herumgewirbelt, bis sie sich im Strömungsschatten eines Steines o.ä. punktuell ablagern (natürlich auch in Abhänigkeit der Riffkonstruktion). Stattdessen versandet und verschlickt der Boden, wenn nicht beispielsweise stündlich mit einer starken Strahlpumpe nachgeholfen wird. Die Nanostream Pumpen eignen sich wegen Ihres geringen Stromverbrauches und der flächigen Beströmung des Beckens, ideal als Umwälzpumpen für den 24 Stundne-Einsatz. So kann nachts mit geringstem Energieaufwand und minimaler Geräuschentwicklung das komplett Becken umgewälzt werden. Ich persönlich favourisiere die Variante, eine Nanostream im Becken praktisch als Umwälzpumpe im Dauerbetrieb zu haben und zur richtigen Strömungserzeugung zwei dicke, im Wechsel geschalteten "Powerheads" zu verwenden.

Positiv: Ein schöner Nebeneffekt ist, dass die Pumpe alle größeren Schwebeteilchen, Kugelalgen etc. wunderbar einfängt und sich diese so schön aus dem Becken entfernen lassen.

Negativ: Ein gravierender Nachteil: Die Halterungsklemme für die Pumpe ist so grazil, dass die Befestigungshäkchen schon beim vorsichtigen Verstellen der Pumpenrichtung (Drehen der Pumpe) sofort abbrechen!!! Ich habe schon den zweiten Ersatzhalter!!!
Es kam beim ersten Modell dieser Pumpen auch vor (hatte ich auch) dass das VA-Stäbchen des Rotors im Pumpengehäuse durchkorrodiert. Beide Garantiefälle wurden sehr schnell ersetzt.